Dr. Peter Ramsauer ist neuer Schirmherr bei Deutschland baut! e.V.

07.03.2015

Der Verein Deutschland baut! bekommt hochkarätige Unterstützung:

Dr. Peter Ramsauer übernimmt die Schirmherrschaft der Initiative und unterstützt bei der Attraktivitätssteigerung der Baubranche

Die Initiative „Deutschland baut! e. V.“ hat einen neuen Schirmherrn: Dr. Peter Ramsauer, Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung a.D., heutiger Vorsitzender des Ausschusses für Wirtschaft und Energie im deutschen Bundestag, übernimmt ab sofort die Schirmherrschaft der Initiative innerhalb der Wertschöpfungskette Bau. Er übernimmt damit die Nachfolge von Wolfgang Tiefensee.

Dieter Babiel, Vorsitzender des Vorstandes von Deutschland baut! und Geschäftsführer bei Saint-Gobain freut sich über diese Bereicherung für die Initiative: „Dass wir eine so hochkarätige Persönlichkeit wie Herrn Dr. Ramsauer als neuen Schirmherrn gewinnen konnten, macht uns sehr stolz. Nicht nur allein aufgrund seiner Erfahrungen als Bundesbauminister erhält der Verein ab sofort eine neue Expertise und mehr politisches Gewicht. Wir gehen davon aus, dass wir mit der Unterstützung durch Herrn Dr. Ramsauer unsere ambitionierten Ziele in diesem Jahr übertreffen werden.“

Deutschland baut! vereint Unternehmen der gesamten Wertschöpfungskette Bau unter einem Dach mit dem Ziel, die Attraktivität der Baubranche zu steigern, Plattform für Themen und Anliegen der Unternehmen entlang der Wertschöpfungskette Bau zu sein sowie Sprachrohr und Interessensvertreter in der Politik.

Der bisherige Schirmherr, Herr Wolfgang Tiefensee, hat seit kurzem den Posten als Wirtschafts- und Wissenschaftsminister im Freistaat Thüringen inne und kann aus diesem Grund das Amt nicht weiterführen.

Dr. Peter Ramsauer unterstützt ab sofort die Initiative Deutschland baut! als Schirmherr und unterstützt die Attraktivitätssteigerung der Baubranche.

Dr. Peter Ramsauer freut sich über seine neue Aufgabe als Schirmherr der Initiative: „Das Image der Baubranche hat nach wie vor Verbesserungspotenzial. Nur wenigen jungen Menschen sind die Möglichkeiten und Aufstiegschancen, die ihnen die Baubranche bieten kann, bewusst. Dieses Image weiter auszubauen und zu verbessern ist mein Hauptinteresse bei Deutschland baut“.

Deutschland baut! hatte zu Jahresbeginn auf der Messe BAU in München mit einer Podiumsdiskussion unter dem Titel „Eine Branche sucht Profil - Attraktivität und Perspektive der Bauwirtschaft“ für Aufsehen gesorgt. Teilnehmer waren Florian Pronold (Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesbauministerium), Prof. Dr.-Ing. E.h. Thomas Bauer (Vorstandsvorsitzender der Bauer AG und Präsident des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie e. V.), Hartmut Fischer (Generaldelegierter der Compagnie de Saint-Gobain) und Annette Hering (Geschäftsführerin der Hering GmbH & Co. KG). Moderiert wurde die Runde von Udo Berner, Vorstandsmitglied von Deutschland baut!. Eine der Maßnahmen, die daraus abgeleitet wurden, ist die Gründung der Arbeitsgruppe zum Thema „Nachfolgeregelung von mittelständischen Unternehmen der Baubranche“ mit Mitgliedern von Deutschland baut!, u.a. auch Gesellschafter und Eigentümer von Unternehmen innerhalb der Wertschöpfungskette Bau.

Für weitere Informationen:
Deutschland baut! e. V.
Büro Rhein-Main
Hafeninsel 9
63067 Offenbach am Main
Tel.: +49 (0) 69 668110 -903
Fax: +49 (0) 69 668110 -907 
info@deutschland-baut.de