Allgemeines Archiv

14.06.2013

Videowettbewerb „Bauhelden 2013“ der Initiative „Deutschland baut!“: Feierliche Prämierung der Gewinner in Berlin

Berlin, 12. Juni 2013 – Was gefällt Fach- und Nachwuchskräften der Baubranche an ihrer Arbeit? Welche Leistungen erbringen sie täglich in ihrem Job? Gelegenheit, diese Fragen sachlich oder witzig in Bild und Ton zu beantworten, bot der Videowettbewerb „Bauhelden 2013“. Ins Leben gerufen wurde die Aktion von der Brancheninitiative „Deutschland baut!“ und dem Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS). „Deutschland baut!“ ist ein Zusammenschluss namhafter Unternehmen der Baubranche. Die feierliche Auszeichnung der „Bauhelden 2013“ fand am 10. Juni in Berlin statt. Der Wettbewerb richtete sich an Auszubildende, Gesellen, Bauingenieure, selbstständige Handwerksmeister und Firmenchefs, die Lust hatten, filmisch ihre ganz persönliche Baugeschichte zu erzählen. An dem kreativen Wettstreit beteiligten sich 275 Angehörige der Baubranche, die sich zuvor auf www.deutschland-baut.de registriert hatten. Die Teilnehmer reichten online rund 30 selbstgefilmte Videobeiträge ein. Die Fachjury bildeten der Schirmherr von „Deutschland baut!“, Wolfang Tiefensee, die Vorstandsmitglieder der Initiative – der Saint-Gobain Building Distribution Deutschland GmbH (SGBDD), Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser, VELUX Deutschland GmbH, Wolff & Müller Holding GmbH & Co. KG sowie die Vertreter einer Frankfurter Filmproduktion. Diese kürte auch die besten drei Baugeschichten. Die Gewinner des Wettbewerbs wurden am 10. Juni 2013 im Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung feierlich ausgezeichnet. An der Ehrung nahmen unter anderem Jan Mücke, Parlamentarischer Staatssekretär im BMVBS, Klaas Waller, Pressereferent des Ministeriums, sowie Wolfgang Tiefensee, Schirmherr der Initiative „Deutschland baut!“, teil. „Die Baubranche ist einer der wichtigsten Wirtschaftszweige in Deutschland. Von ihr hängt hierzulande jeder achte Arbeitsplatz ab – direkt oder indirekt. Mit Hilfe des Videowettbewerbs ist es uns gelungen, für unsere zentralen Werte Qualität und Beständigkeit zu werben und so die Wahrnehmung des Baugewerbes in der Öffentlichkeit zu verbessern“, sagte Wolfgang Tiefensee, Schirmherr, MdB und wirtschaftspolitischer Sprecher der SPD-Bundestags-Fraktion.

Attraktive Preise

Den ersten Platz im Videowettbewerb „Bauhelden 2013“ belegte Nachwuchsdachdecker Manuel Strunk, der einen Warengutschein von Raab Karcher im Wert von 3.000 Euro gewann und zudem einen „goldenen“ Bauhelm verliehen bekam. Er nutzte seine Videobotschaft, um eine Lanze für sein Handwerk zu brechen, das denkbar vielseitig sei und die aktive Mitarbeit selbst an großen, spektakulären Projekten ermögliche – zum Beispiel im Bereich der Kupferbearbeitung. Den zweiten Platz sicherte sich Arlett Trittel, die als Koordinatorin für Standards und Prozessoptimierung bei einem großen deutschen Baustoffunternehmen arbeitet. Sie erhielt ebenfalls einen Warengutschein über 2.000 Euro und einen „silbernen“ Bauhelm. Ihr Video lieferte nicht nur ein gelungenes Kurzporträt ihres Arbeitgebers, die Autorin zeichnete auch ebenso sympathisch wie informativ ihre bisherigen beruflichen Stationen in der Baubranche nach. Den dritten Platz heimste Dachdecker Thomas Diedler ein, der in den Genuss einen Warengutscheins von Raab Karcher in Höhe von 1.000 Euro und eines „bronzenen“ Bauhelms kam. Er ließ die Zuschauer teilhaben an seiner in der Kindheit geweckten Leidenschaft fürs Dachdecken und lobte zudem die vielfältigen Herausforderungen, die die Einbindung neuer Technologien wie etwa der Solarthermie heutzutage mit sich bringen.

Über “Deutschland baut!”

“Deutschland baut!” hat das Ziel, angesichts von Fachkräftemangel und demografischem Wandel die Attraktivität der Bauindustrie nachhaltig und über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg zu steigern. In der im Jahr 2012 gegründeten Initiative haben sich namhafte Unternehmen zusammengeschlossen, um mit vereinten Kräften die Vorzüge der Branche klarer zu kommunizieren und ihre Innovationsfähigkeit zu erhöhen. Schirmherr ist Wolfgang Tiefensee, ehemaliger Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung; zu den im Vorstand vertretenen Unternehmen zählen Saint-Gobain Building Distribution Deutschland GmbH (SGBDD), Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser, VELUX Deutschland GmbH, Wolff & Müller Holding GmbH & Co. KG sowie die Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V.. Weitere Informationen finden Sie unter www.deutschland-baut.de.

« Zurück zur Übersicht