» Deutschland baut! e. V. – Newsletter Nr. 21

Aufgrund der Urlaubszeit haben wir für den geplanten Interessententag am 9. Juli leider viele Absagen erhalten. Glücklicherweise konnten wir im Herbst auf die Schnelle einen neuen Termin finden. Dieser findet nun am 20. November in den Räumlichkeiten von Saint-Gobain in Offenbach am Main statt. Weitere Informationen dazu finden Sie in diesem Newsletter. Hiermit laden wir Sie herzlich ein, an einer unserer anstehenden Veranstaltungen teilzunehmen und Deutschland baut! näher kennenzulernen. Infos über alle anstehenden Termine haben wir für Sie im Ticker am Ende des Newsletters bereitgestellt.

Ich wünsche Ihnen eine gute Lektüre.

Ihr

Udo Berner
(Vorsitzender des Vorstandes)

Deutschland baut! – Veranstaltungen


Save the Date: Interessententag am 20. November


Arbeit der Zukunft – Neuer Termin in Offenbach Unter dem Motto „Arbeit der Zukunft“ treffen wir uns nun am 20. November von 12:15 bis 16:30 Uhr in Offenbach am Main. Sowohl unser Schirmherr Dr. Peter Ramsauer als auch Keynote-Speaker Erwin Staudt, ehemaliger IBM Top-Manager und erfolgreicher Gestalter von Veränderungsprozessen, beispielsweise als langjähriger Präsident des VfB Stuttgart, haben uns für den neuen Termin ihre Zusage erteilt. Hiermit laden wir Sie herzlich zu unserem Interessententag ein, um gemeinsam Aspekte erforderlicher Veränderungen zur Gestaltung der Informationsgesellschaft zu diskutieren. Wir starten um 12:15 Uhr mit Get-together bei einem kleinen Imbiss. Herr Dr. Ramsauer und Herr Berner begrüßen Sie dann offiziell ab 13:00 Uhr.

Wir freuen uns, Sie als unsere Mitglieder und Interessenten mit Gästen in Offenbach zu begrüßen. Die Anmeldung erfolgt wie gewohnt per E-Mail bei Christin Karst (info@deutschland-baut.de).



Regionalveranstaltung bei der DB Bahnbau Gruppe

Instrumente für eine effiziente Personalpolitik

Bei hochsommerlichen Temperaturen begrüßte uns in diesem Monat die DB Bahnbau Gruppe am Standort Dresden. Die Führungsmannschaft des Unternehmens, das mehr als 90 Jahre Erfahrung in der Planung, Herstellung und Montage von Brücken, Stahlkonstruktionen und Baubehelfen vorweisen kann, gab in ihrer Präsentation Einblicke in die umfassenden Leistungen am Traditionsstandort in Sachsen. Weiter wurden ausgewählte Instrumente der Personalpolitik, unter anderem zur Fachkräftesicherung, vom Führungsteam vorgestellt. Die Brückenwerkstatt überzeugte gleichsam durch hohe technische Kompetenz als die Bahnbau Gruppe insgesamt mit einem durchdachten Qualitätssicherungssystem im Infrastruktursektor: So waren die Gäste von Deutschland baut! e.V. von der Dokumentation der Ursachenanalyse und dem klar definierten, in sich geschlossenen System mit exakten Terminvorgaben zur Behebung von Mängeln sichtlich beeindruckt. Es ist nicht verwunderlich, dass Fachpersonal mit gewerblichem Know-how sowie besonderen physischen Voraussetzungen für das Unternehmen vor Ort in Dresden als auch auf den diversen Baustellen der DB Bahnbau Gruppe unabdingbar wichtig ist. Um Mitarbeiter zu gewinnen und langfristig zu halten, die diesen hohen Anforderungen entsprechen, offeriert der Arbeitgeber moderne Arbeitszeitmodelle sowie ein umfangreich begleitendes Gesundheitsmanagement. Tragendes Element im Unternehmen, das eine bedeutende Rolle innerhalb der Personalpolitik einnimmt, ist der Teamspirit. Die DB Bahnbau Gruppe offeriert Fitness- und Gesundheitsangebote für die Mitarbeiter und fördert die Gemeinschaft mittels diverser, außerbetrieblicher Aktivitäten. Die hohe technische und handwerkliche Kompetenz der Teams in Dresden als auch der beschriebene Teamspirit waren beim Rundgang durch die einzigartige Brückenwerkstatt für alle Teilnehmer deutlich wahrnehmbar. Neben den fachlichen Kompetenzen erfordern die Arbeiten in den Montagehallen, beispielsweise beim Schweißen oder Sandstrahlen nach härtesten, jeweiligen Zertifikatsanforderungen, vor allem eine hohe physische Konstitution. Bei den aktuell hohen Außentemperaturen sind die Arbeiten zum Beispiel mit umfassendem Schutzanzug durchzuführen, was eine enorme Herausforderung für die Physis der Mitarbeiter darstellt.

Auch bei der anschließenden Präsentation von Florian Hugger, ediundsepp Gestaltungsgesellschaft mbH, stand das Gewinnen und Halten von qualifiziertem Personal im Vordergrund. Das Mittel dazu: Eine erfolgreiche Arbeitgebermarke. Zur Arbeitgebermarke kann, wie Herr Hugger aufzeigte, jeder einzelne im Unternehmen seinen Beitrag leisten. Sie gilt als Sicherheitsaspekt und ist nicht nur für die älteren Kolleginnen und Kollegen von besonderer Wichtigkeit, sondern ebenso für die aktuelle Generation Z. Am Ende entscheidet sie mit hinsichtlich Arbeitsplatzwahl und – ganz wichtig – Bindung an ein Unternehmen. Eine wichtige Rolle bei der Markenbildung spielen Emotionen, wie Florian Hugger anschaulich demonstrierte. Das können Formen sein, aber auch Gerüche oder Musik, die die Philosophie einer Marke tragen. Damit eine Marke auch nach innen optimal wirken kann, ist es entscheidend, dass Mitarbeiter – genauso wie Kunden – als Geschäftspartner eines Unternehmens wahrgenommen werden. Gleichzeitig gilt es für die Arbeitnehmer, nicht nur eine Wertschätzung vom Arbeitgeber zu erwarten, sondern diese im Gegenzug auch dem Unternehmen entgegen zu bringen: Beispielsweise in Form von Leistungsbereitschaft, Teamfähigkeit, Loyalität oder Verlässlichkeit.

Im Rahmen des informativen Interessententags konnten wir vieles entdecken und hatten zudem die Gelegenheit, uns bei einem abschließenden Grillimbiss untereinander auszutauschen. Ein großes Dankeschön an die DB Bahnbau Gruppe für die tolle Gastfreundschaft und an alle Akteure für die überaus inspirierenden Vorträge und Impulse.

Sie konnten leider in Dresden nicht teilnehmen? Besuchen Sie unsere Regionalveranstaltung am 19. September in Künzelsau bei unserem innovativen Mitgliedsunternehmen Würth und entdecken Sie dort die Arbeitgebermarke als Schlüssel zum Gewinnen und Halten von Fachkräften. In Künzelsau wird Florian Hugger das Thema erneut in einer spannenden Präsentation den Gästen näherbringen.

Die hohe technische und handwerkliche Kompetenz der Teams in Dresden als auch der beschriebene Teamspirit waren beim Rundgang durch die einzigartige Brückenwerkstatt für alle Teilnehmer deutlich wahrnehmbar. Foto: DB Bahnbau Gruppe GmbH.

Terminticker Deutschland baut! 2019

  • ► 19. September 2019 | Regionalveranstaltung Würth | Künzelsau

  • ► 05.-07. November 2019 | bonding | Aachen

  • NEU!! 20. November 2019 | Interessententag | Offenbach NEU!!

  • ► 25.-27. November 2019 | bonding | Kaiserslautern

  • ► 28. November 2019 | Arbeitskreis Fachkräftesicherung | 10:30 – 14:30 Uhr | Offenbach

  • NEU!! 06.-07. Februar 2020 | Arbeitskreis Fachkräftesicherung | Offenbach NEU!!

Kontakt

Deutschland baut! e.V. • Büro Rhein-Main
Hafeninsel 9, 63067 Offenbach am Main
Tel.: +49 (0) 69 668110 -903
Fax: +49 (0) 69 668110 -907
E-Mail: info@deutschland-baut.de
Web: www.deutschland-baut.de

Impressum

Deutschland baut! e. V. • Büro Rhein-Main
Hafeninsel 9, 63067 Offenbach am Main

Sitz des Vereins: Berlin
Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg
Registernummer: VR 35224 B

Geschäftsführer:
Karsten Wischhof

Verantwortlich für den Inhalt
Karsten Wischhof

Tel.: +49 (0) 69 668110 -903
Fax: +49 (0) 69 668110 -907
E-Mail: christin.karst@deutschland-baut.de