Allgemeines Archiv

16.11.2020

Deutschland baut! e.V. begrüßt neue Trainees

Virtuelles Trainee-Kickoff zum Auftakt der siebten Runde

Offenbach am Main, 16. November 2020. Mit einem virtuellen Kickoff-Meeting ging das Traineeprogramm der Initiative Deutschland baut! e.V. im Oktober in die insgesamt siebte Runde. Auch wenn die Umstände dieses Mal aufgrund der aktuellen Situation komplett andere waren, wurde das Kennenlernen von drei Generationen erneut möglich gemacht, wenngleich das Treffen in einem virtuellen Raum stattfand.

„Eine zweitägige Präsenzveranstaltung bei einem unseren Mitgliedsunternehmen war aufgrund der derzeit stark ansteigenden Infektionszahlen in diesem Herbst leider nicht realisierbar“, erklärt Christin Karst, Projektmanagerin von Deutschland baut! e.V. „Dennoch wollten wir unseren neuen Trainees Johanna Ebeling, Steffen Matthes, André Gaiser und Daniela Ulatowski die Möglichkeit bieten, sich mit den Absolventen sowie den aktuellen Trainees aus den Jahrgängen zuvor auszutauschen. Auch die Firmenkontaktmesse bonding der RTWH Aachen, bei der einige Trainees der Initiative ebenfalls vertreten waren, fand in diesem Herbst als Online-Messe statt. Nachdem sie im September bereits ein paar Informationen erhalten haben, was sie in den nächsten eineinhalb Jahren erwarten wird, folgte beim Kickoff für die meisten nun der erste Kontakt mit ihren Vorgängern. Das Thema Networking spielt bei Deutschland baut! eine zentrale Rolle, was wir auch in Pandemiezeiten unbedingt bestärken möchten“, führt sie weiter aus.

2020 haben wieder zahlreiche Wirtschaftsingenieure, Bauingenieure, Wirtschaftswissenschaftler und Absolventen vieler weiterer Studiengänge Interesse an einer Karriere entlang der Wertschöpfungskette des Bauens gezeigt und sich bei Deutschland baut! beworben. Das Traineeprogramm sehen sie allesamt als wichtigen Startpunkt, um diese Branche mit ihren vielen Facetten zu entdecken und herauszufinden, welche Tätigkeit am besten zu ihnen passt. Im Rahmen des Programms arbeitet jeder Trainee für einen Zeitraum von jeweils sechs Monaten in drei unterschiedlichen Firmen im gesamten Bundesgebiet. Sehr viele der ehemaligen Trainees sind heute bei einem Mitgliedsunternehmen der Initiative fest angestellt. Und nicht nur aufgrund der sehr guten Übernahmequote gilt das Traineeprogramm der Initiative als Erfolgsprodukt.

Die neuen Trainees bekommen die Chance, mit der DAW SE, der VELUX Deutschland GmbH, der ETEX Group, der SÜLZLE Gruppe, der Jaeger Gruppe, der WOLFF & MÜLLER Holding GmbH & Co. KG, der DB Bahnbau Gruppe, der STARK Deutschland GmbH, der Viebrockhaus AG und der Creaton GmbH wieder einmal echte Top-Unternehmen der deutschen Bauwirtschaft zu entdecken. Die spielerische Runde zum Start hat allen Jahrgängen auch virtuell großen Spaß gemacht und den Weg für ein optimales Networking geebnet.



« Zurück zur Übersicht
PM Bild

Die neuen Trainees Johanna Ebeling, Steffen Matthes André Gaiser und Daniela Ulatowski im virtuellen Meeting mit ihren Vorgängern und aktuellen Kollegen. Foto: Johanna Ebeling