Allgemeines Archiv

16.10.2013

„Deutschland baut!“ überzeugt auf Netzwerkplattform EXPO REAL 2013

Junge Brancheninitiative stößt auf großes Interesse, gewinnt neue Mitglieder und nutzt branchenübergreifenden Austausch

Frankfurt/ München, den 16. Oktober 2013 – „Deutschland baut! e. V.“ zieht nach der EXPO REAL 2013, die vom 07. bis 09. Oktober 2013 in München stattfand, eine äußerst positive Bilanz: Zahlreiche Unternehmer besuchten die junge Brancheninitiative auf dem Messestand der WOLFF & MÜLLER Holding GmbH & Co. KG, einem der Vorstandmitglieder von „Deutschland baut!“, und zeigten in den Gesprächen großes Interesse an ihren Projekten und Inhalten zum Thema „Nachwuchs- und Fachkräftesicherung innerhalb der Baubranche“.

Sicherung des Fachkräftebedarfs zentrales Thema

„Deutschland baut!“ trifft mit der Zielstellung das Image und die Attraktivität der Baubranche nachhaltig zu fördern auf breites Interesse unter den Besuchern der Fachmesse. Unternehmer, Planer und Investoren sind sich einig, dass die Sicherung des Nachwuchs- und Führungskräftebedarfs die wichtigste Herausforderung und Aufgabe der Bauwirtschaft für die nächsten Jahre sein wird. Deshalb konnte die 2012 gegründete Initiative „Deutschland baut!“ auf Europas größter Fachmesse für Immobilien und Investitionen unter dem Motto „Bauen mit Begeisterung“ zahlreiche Unternehmen für ihre Zielsetzung und Projekte begeistern. „Wir sind besonders stolz, dass wir in einem Jahr unserer öffentlichkeitswirksamen Tätigkeit so viele namhafte Unternehmen der Baubranche vom Baustoffproduzenten bis zum Anwender erreichen konnten. Die hohe Nachfrage und das gesteigerte Interesse im Rahmen der Messe bestätigen unsere Arbeit und zeigen, dass bei den Themen Nachwuchs- und Führungskräftesicherung sowie dem Image unserer Branche Handlungsbedarf besteht.“, fasst Udo Berner, Geschäftsführer der WOLFF & MÜLLER Holding GmbH & Co. KG und Beisitzer des Vorstands von „Deutschland baut!“, die Bilanz des Messeauftritts der Initiative führender Unternehmen der Baubranche zusammen.

In vielen konstruktiven Gesprächen konnten weitere Interessenten für die Zusammenarbeit im Rahmen der Initiative gewonnen werden. Die Beteiligung zahlreicher namhafter Unternehmen, aus allen Bereichen der Wertschöpfungskette Bau, und die enge Zusammenarbeit der Top-Entscheider sind entscheidend für den Erfolg der Initiative. Die Gründungsmitglieder Saint-Gobain Building Distribution Deutschland GmbH (SGBDD), Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser, VELUX Deutschland GmbH sowie WOLFF & MÜLLER Holding GmbH & Co. KG und die Mitgliedschaft weiterer bekannter Unternehmen der Branche machen deutlich, wie viel Zuspruch die Anliegen der Initiative erhalten. Denn „nur gemeinsam können wir zur Sicherung des Fachkräftebedarfs beitragen. Erstmals werden alle Branchensparten miteinander vernetzt. Unser großes Plus sind unsere entscheidungsfreudigen Mitglieder, die selber Teil der notwendigen Veränderung in der Baubranche sein wollen und sich aus den Top-Entscheidern in den Unternehmen zusammensetzen. Sie zeichnet aus, dass sie nicht lange diskutieren, sondern schnell und unkompliziert notwendige Entscheidungen treffen.“, erläutert Dieter Babiel als Vorstandsvorsitzender von „Deutschland baut! e.V.“ und Geschäftsführer Personal und Arbeitsdirektor der SGBDD, die Notwendigkeit einer übergreifenden Zusammenarbeit innerhalb der Baubranche. Natürlich wächst mit den Mitgliedern auch die Anzahl der Multiplikatoren, wodurch der Kreis der Interessenten und somit die Zahl der Mitgliedern stetig wächst.

Expo Real als Geschäftsplattform bietet neue Kontakte

Die EXPO REAL 2013 zählte eigenen Angaben zufolge 36.000 Besucher. Insgesamt hatten sich auf der größten B2B-Messe für Immobilien und Investitionen in Europa 1.663 Aussteller aus 33 Ländern auf einer Hallenfläche von 64.000 Quadratmetern präsentiert, um umfassende Möglichkeiten zur Marktorientierung und Marktsondierung zu nutzen. Die vielbeachtete Messe wird als wichtige Geschäftsplattform insbesondere von Projektentwicklern, Architekten und Investoren besucht. Insofern boten sich für das Messeteam von „Deutschland baut!“ neue Kontakte zu Auftraggebern und Planern im Baugewerbe, um ein möglichst breites Spektrum an Unternehmen innerhalb der Baubranche und damit an Mitgliedern von „Deutschland baut!“ abbilden zu können.

Ausblick 2014: Die Baubranche ist kreativ und hat Zukunft

„Wir sind als Branche attraktiv für viele Talente. Die Baubranche ist kreativ und hat Zukunft.“, so lautet das Motto von „Deutschland baut!“. Nach diesem Leitsatz werden auch zukünftig weitere konkrete Maßnahmen zur Imageförderung der Baubranche erarbeitet. Seit kurzem gibt es einen regelmäßigen Newsletter für Mitglieder und Interessierte. Aktuell hat der Vorstand der Initiative einen Compliance-Leitfaden verabschiedet. Dieser enthält eine Übersicht über die wesentlichen rechtlichen Anforderungen regelkonformer Vereinsarbeit und ist zugleich Grundlage der „Deutschland baut!“ Compliance-Policy. Die Verhaltensvorschriften werden sämtlichen haupt- und ehrenamtlich in der Vereinsarbeit Aktiven und allen Mitgliedern von „Deutschland baut! e.V.“ zur Verfügung gestellt und sind für sie verbindlich.

Für 2014 ist die Einrichtung eines internen Mitglieder- bzw. Kooperationsbereichs zum Meinungs- und Know-how-Austausch auf der Homepage www.deutschland-baut.de geplant: Die Baubranche kann nur bestehen, wenn die Unternehmen voneinander profitieren, gemeinsam Netzwerken und Synergien nutzen. Demnach wird „Deutschland baut!“ für seine Mitgliedsunternehmen einen virtuellen Kooperations-Marktplatz einrichten und somit für den Ausgleich von Kapazitätsspitzen und für eine Optimierung der Arbeitskosten sorgen, aber auch den Austausch von Know-how und „Best -Practices“ anregen.

Beim Thema Nachwuchs- und Führungskräftesicherung beabsichtigt die Initiative 2014 die Einführung eines Gütesiegels. In regelmäßigen Audits werden die Mitgliedsunternehmen
hierzu überprüft und geschult, um sie durch dem Erwerb des Gütesiegels als attraktive Arbeitgeber der Baubranche auszuzeichnen und sie für Bewerber hierdurch interessanter zu machen. Darüber hinaus arbeitet „Deutschland baut!“ aktuell an der Konzeption einer Traineestelle innerhalb der Initiative. Mit der Stelle soll die Möglichkeit geschaffen werden in verschiedene Bereiche und Abteilungen der Mitgliedsunternehmen von „Deutschland baut!“ hineinzublicken und vielseitig gefördert, entwickelt und ausgebildet zu werden.



« Zurück zur Übersicht